MOBILITÄTSPLATTFORM SCHÖNEFELDER KREUZ 2.0

MOBILITÄTSPLATTFORM SCHÖNEFELDER KREUZ 2.0

Die Stadt Königs Wusterhausen stellt sich einem wachsenden Verkehrsproblem und fördert die Etablierung neuer Verkehrsmittel und deren Vernetzung proaktiv. Hierfür erarbeitet inno2grid eine Umsetzungskonzeption für ein intermodales Mobilitätsangebot. Neben der Konzeption einer Buchungsplattform liegt der Fokus auf der Entwicklung bedarfsgerechter Mobilitätsstationen. Die Ausgestaltung im Hinblick auf Ausstattung, Größe und Funktion wird mit lokalen Akteuren und Projektentwicklern gemeinsam erarbeitet. Förderprogramme des Bundes und des Landes Brandenburg werden hierbei berücksichtigt. Die Vorgehensweise und die erarbeiteten Lösungsvorschläge stellen die Grundlage für die Erweiterung der Konzeption auf die umliegende BER-Region dar.

Category:  

Beratung & Prozessmanagement, Konzeption & Planung

Date:   

7. Dezember 2017

Client:  

Stadt Königs Wusterhausen

Bilder:  

eigene Aufnahme